Weser und Werderland ©A. Nowara

[27] Ein Besuch auf Hof Bavendamm

Ein Bauernhof mit Naturschätzen

Bis weit ins Mittelalter reichen einige Bremer Höfe zurück, die die umliegende Sumpflandschaft kultiviert haben. Dazu gehört auch der Hof Bavendamm, der auf einer Wurt an der Kleinen Wümme im Blockland liegt. Er wurde bereits im Jahre 1374 urkundlich erwähnt. Heutigentags haben sich seine Aufgaben verändert: Auf ihm werden Bio-Milch und Fleisch erzeugt, Umweltbildung und Naturschutz betrieben. Seit 1990 wird der Hof in einer Kooperation der Landwirtschaft mit dem BUND Bremen bewirtschaftet. Naturschonende Mahd und Beweidung bei wenig oder keiner Düngung sollen vor allem die umliegenden Wiesen und Weiden schützen und dort die artenreiche und wertvolle Lebensgemeinschaft erhalten. Im Grünland brüten bis heute bedrohte Wiesenvogelarten wie Kiebitz, Uferschnepfe oder Rotschenkel, und in den Gräben leben seltene Kleinfischarten wie Schlammpeitzger, Steinbeißer oder Bitterling. Eingelagerte Kleingewässer beherbergen reiche Amphibienvorkommen, und in den bewirtschafteten Flächen und an ihren Rändern kommen seltene Pflanzenarten wie Sumpfblutauge, Wiesenraute oder Zungenhahnenfuss vor.

Seit 2009 bewirtschaftet die Familie Wilkens nach Kriterien des BIOLAND Verbandes den Hof und erzeugt Biomilch und Fleisch. Andere eigene Produkte werden direkt vermarktet.

Kinder wie Erwachsene haben die Möglichkeit, auf Umweltbildungsveranstaltungen das Leben auf einem Bio-Bauernhof und die Natur des Blocklandes kennen zu lernen. Für Veranstaltungen steht eine große Fachwerktenne mit Sitzgelegenheiten für zahlreiche Personen zur Verfügung.

Milchvieh auf dem Hof

Von April bis September stehen die etwa 50 Milchkühe auf den umliegenden Weiden. Die Tiere werden jedoch zwei Mal täglich zum Melken in den Stall geführt, wo sie als „Zwischenmahlzeit" ihr beliebtes Getreide-Kraftfutter erhalten. Draußen auf den Weiden wie auch im Stall können Sie beim Alltag der Kühe wie auch der etwa 50 Kälbchen dabei sein. Das Hofcafé ist am Wochenende geöffnet (Samstag von 13.00 – 18.00 Uhr, Sonntags von 13.00 – 18.00 Uhr). Zum Kaffee können Sie auch ein Stück selbst gemachten Kuchen genießen.

 

So erreichen Sie den Hof Bavendamm:

  • Ritterhuder Heerstraße in Richtung Ritterhude; vor der Wümmebrücke rechts ins Blockland; ca. 1,5 km bis zur Waller Straße; rechts abbiegen und entlang an der Kleinen Wümme; nach 600 m auf der rechten Seite.
  • Waller Heerstraße stadtauswärts bis Waller Straße; rechts abbiegen, der Waller Straße folgen bis zum Waller Feldmarksee; am Waller Feldmarksee (linksseitig) vorbei, Richtung Dammsiel; ca. 5. km entlang der Kleinen Wümme; 600m vor Dammsiel auf der linken Seite.
  • Ab Hochschulring (etwa Höhe Unisee = Stadtwaldsee) rechts abbiegen in die Blocklander Hemmstraße (am Tierheim vorbei); ca. 3,5 km Richtung Dammsiel; die Brücke über die Kleine Wümme überqueren, danach rechts auf die Waller Straße; der Waller Straße ca. 2 km folgen; 600 m vor dem Wümmedeich liegt links der Hof Bavendamm.

Um den Hof zu besuchen, wenden Sie sich bitte an:

Ingrid und Jürgen Wilkens, WallerStraße300, Blockland, 28719 Bremen, Tel.: 0421 839 45 836.

eMail: info(at)hof-bavendamm.de